Pierre R. Zaugg

Pierre R. Zaugg

Pierre R. Zaugg

Pierre R. Zaugg

1923 - 2002


wurde am 21. Oktober 1923 als erstes von zwei Kindern in Bern geboren. Nach der Schulzeit in Bern besuchte er die Universitäten Bern und Genf, wo er als Dr. rer. pol. abschloss.

Nach dem Abschluss arbeitet er zuerst beim beim TCS in Genf und Zürich. Später war er Public Relations Manager bei Ford Schweiz. Später machte er sich selbständig. Im weiteren eröffnete er das Übersetzungsgeschäft "Inter-Translations SA", welches er bei seiner Pensionierung an seine Tochter weitergab.

Als Hobby in seiner zweiten Lebenshälfte fand er die Forschung. Zuerst erkundete er die Waffen der Schweizer Armee - und baute sich eine interessante Sammlung von Stichwaffen auf. Verschiedene Publikationen in Zeitschriften machten ihn zu einer gefragten Persönlichkeit. Mit seiner Pensionierung löste er die Wohnung in Bern auf und lebte fortan in Saanen. Seine Sammlung löste er bis auf einige wenige Stücke auf.

Bald packte ihn die Familienforschung. Er begann, alles über den Namen Zaugg zu erforschen. Er verbrachte unzählige Stunden auf dem Zivilstandsamt in Lützelflüh, wo er im Hotel Ochsen übernachtete. Er schaffte es, die Genealogie der Zauggs von Lützelflüh bis an die Anfänge des Zivilstandswesen um ca. 1750 vollständig zu erfassen. Die Kirchenbücher von Lützelflüh verbrannten leider.

In der Onomastik und Heraldik trug er viel Rohmaterial zusammen, welches nach und nach in grosser Handarbeit heute zu fertigen Berichten zusammengefasst werden kann. Auf der Suche nach der Bedeutung des Namen Zaugg musste er viele Rückschläge hinnehmen. So blieb es ihm bis zu seinem Tode verwehrt, die endgültige Bedeutung des Namen Zaugg zu finden, die einer professorlichen Überprüfungen standhielt. Zur Zeit gilt die Version, dass Zaugg früher als Personennamen (wie Ernst oder Peter) galt.

Grosse Freude bereitete ihm das erste Zauggentreffen im Jahr 1995 in Lützelfüh BE. Viele interessierte Lützelflüher und andere horchten damals seinen ersten Forschungen. Als Krönung seiner Arbeit gründete er im Jahr 1997 die Burgerkoporation Zaugg 2000.

Im Jahr 2001 machten ihm die Beschwerden des Alters zu schaffen. Er musste Saanen verlassen und zog zurück ins Unterland in eine Seniorenresidenz. Anfangs Jahr 2002 ereilte ihn die Schreckensnachricht seiner schweren, unheilbaren Krankheit, die er tapfer bis am 14. Februar 2002 ertrug, bis er für uns alle viel zu früh entrissen wurde.

Burgerkorporation Zaugg 2000

aktuelle Links

IP